BIER DER WOCHE

„Bier der Woche“ KW09: Rittmayer – Smokey George


IMAG1215[1]„Bier der Woche“ KW09: Rittmayer – Smokey George
(getestet & bewertet von Gasttester Johannes)

Dieses Bier stand schon ein paar Wochen bei mir rum und jagte mir Angst ein. Wer vielleicht schonmal ein Rauchbier getrunken hat, weiß, dass Rauchbier eine Kategorie ist, die schon sehr speziell ist. Und wer sogar das Schlenkerla aus Bamberg kennt, weiß, was ich meine. Es polarisiert – entweder man mag es oder man hasst es.

Ich war bisher kein ausgemachter Rauchbierfreund, aber neugierig auf ein weiteres Rauchbier war ich schon.

Flasche:

Und nun stand diese Flasche bei mir rum. Auf dem Etikett am Flaschenhals befindet sich ein schottisches Wappen, ein Hinweis auf den Whisky-Rauchmalz, mit dem dieses Bier gebraut wird. Ansonsten ein schaurig, diesiges Bild. Aus dem Nebel schimmert im Hintergrund die Silhouette einer Burg, dazu das verwittert anmutende Wappen der Brauerei Rittmayer – das kann ja heiter werden. Passt diese Stimmung des Etiketts zum Inhalt?  Klares JA.

Wertung (Flasche): 9/10 Punkte

Sexyness im Glas:

Für eine anständige Schaumkrone muss man sich hier keine große Mühe geben. Das Bier scheint sich auf die Befreiung aus der Flasche zu freuen. Haselnussbraun, mit leichter Trübe schimmert mich das Rauchmalzgebräu an, aber das ist alles schon Nebensache, denn irgendwo brennt es!!! – Ach nein, der rauchige Geruch stammt vom Bier. Meine Frau sieht mich angeekelt an, aber klar, neben dem rauchig-torfigen Geruch rieche ich Schinken. Wow, auf jedenfall eine Rauchbierbombe.

Wertung (Sexyness im Glas): 9/10 Punkte

Geschmack:

Jetzt kommt der Torf, der Rauch, aber schon wieder: Schinken!!!. Es ist von der ersten Sekunde an präsent und verbleibt auch lange noch nach dem Herunterschlucken.

Wenn man mal diese ganzen torfigen Raucharomen beseite legt, was eigentlich hier bei diesem Bier unmöglich ist, aber man mal genauer analysiert: Schon der Schaum kommt angenehm mit leichter Süße daher, das Getränk bietete eine malzige Breite, dessen ausgewogene Süße den Smokey George sehr gut trinkbar macht, vorausgesetzt man erträgt den ganzen „Qualm“. Das faszinierste allerdings an diesem Bier ist, wie sich die torfige Rauchigkeit präsentiert, denn ich muss an den leckersten Räucherschinken denken, den man sich vorstellen kann. Wow. Leider fehlt mir doch deutlich etwas an Kohlensäure. Schade, etwas mehr Prickeln hätte dazu gepasst. Aber angesichts meiner eingangs geschilderten „Angst“ vor diesem Getränk – ich bin positiv überrascht! Smokey George ist kein mildes Rauchbier, aber es funktioniert, wenn man darauf steht, dass es einem sogar anschließend aus den Ohren qualmt.

Wertung (Geschmack): 16/20 Punkte

Trotzdem muss man dazu sagen: Auch dieses Bier wird polarisieren. Die einen werden es mögen, die anderen werden aber auch gar nichts damit anfagen können. Mich hat dieses Bier zu einem Fan von Rauchbieren gemacht, auf jeden Fall aber zu einem Fan dieses Rauchbiers.

Gesamtwertung von Gasttester Johannes: 34/40 Punkte
http://www.rittmayer.de/

Pünktlich zur Mitte der Woche präsentieren euch die Jungs von „Männerabend – Die Serie“ regelmäßig neue Bierempfehlungen. Das „Bier der Woche“ gibt es ab sofort jeden Mittwoch auf www.maennerabend.info.


One comment on “„Bier der Woche“ KW09: Rittmayer – Smokey George

  1. Pingback: Hallerndorf!!! - Hopfenjünger

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.