NEWS & STORIES

Kasinos in der Popkultur


 

Source: www.pixabay.com

Kasinos in der Popkultur

Kasinos sind merkwürdige und spannende Orte. Sie sind Schlösser des Risikos, der Belohnung, der Verluste und Gewinne, lebensverändernder Momente, von Kultur, Stil und vielem mehr. Es handelt sich um goldene Paläste des Geldes und des Luxus, die uns einen riskanteren Lebenswandel ermöglichen, selbst, wenn es nur für einen kurzen Zeitraum ist. Man kann eine lebensverändernde Summe gewinnen oder alles verlieren. Man kann trinken, essen, Gleichgesinnte kennenlernen, Zeit mit Freunden verbringen, in großen Veranstaltungssälen Shows erleben und vieles mehr. Wenn man an typische Kasinogänger denkt, stellt man sich einen Mann in einem eleganten Anzug vor, eine Frau in einem edlen Kleid, Mitglieder der High Society, die hohe Einsätze machen. Im Kasino geht es darum, cool uns selbstsicher zu bleiben und die Kontrolle zu behalten.

Nach all diesen Dingen sehnen sich viele Männer. Eine angesehene Person mit viel Geld und Einfluss zu sein, die sich das Risiko am Rouletterad, an den Kartentischen oder am Spielautomaten leisten kann. Wir alle wollen jemand sein, den andere respektieren und der das nötige Kleingeld für Kasinospiele hat. Wir wollen außerdem mutig und bereit sein, einen Betrag einzusetzen, den man sich eigentlich nicht leisten kann, nur, um am Ende noch mehr zu bekommen. Ein Gewinn kann uns zum Helden machen – und auch ein solcher wollen wir natürlich alle gern sein. Zu Ruhm und Reichtum kann ein Pokerspiel oder eine glückliche Drehung führen. Und daher zieht uns das Kasino magisch an, was mittlerweile auch in der Popkultur zu beobachten ist.

Ein Kasino stellt den perfekten Schauplatz für eine Geschichte dar. Geld, Frauen, einflussreiche Menschen, glamouröse Orte, Intrigen, Risiken und Gewinne zählen zu den wichtigen Elementen des Films. In Werken wie Rush Hour 2, Ocean’s 11, Rain Man und vielen anderen spielen Kasino und Glücksspiel jeweils eine andere Rolle, aber bei allen treten die zuvor erwähnten Aspekte auf. Als Zuschauer wollen wir sehen, wie Menschen alles aufs Spiel setzen und am Ende gewinnen, weil dies etwas ist, das wir wahrscheinlich nicht selbst erleben können. Daher bieten uns Kasinofilme die Möglichkeit, vor der Realität zu fliehen und spiegeln unsere geheimen Wünsche wider.

 

Source: www.flickr.com

 

Wenn man Kasinos im Zusammenhang mit populären Medien betrachtet, denkt man automatisch an James Bond. Der britische Superspion repräsentiert all das, was viele Männer gern sein möchten. Er ist intelligent, gut aussehend, höflich, beliebt bei Frauen, er reist an exotische Orte und führt ein aufregendes Leben. Glücksspiel spielte bei Bond schon immer eine große Rolle, von Dr. No aus dem Jahr 1962 bis hin zu Diamonds Are Forever sowie Goldeneye und natürlich Casino Royale. Bond ist in seinem Element, wenn er Glücksspiel betreibt, und meist handelt es sich dabei um Baccarat. So kann er sein Wissen und sein Talent, Gegner zu bekämpfen, einsetzen, ohne eine Waffe zu zücken oder handgreiflich zu werden. Und dies zeugt eindeutig von seinen Fähigkeiten.

Ein so spannendes Leben wie James Bond oder andere Helden zu führen, ist nicht möglich, aber dennoch kann man Kasinos besuchen und Glücksspiel betreiben. Man kann das Kasino im Ort aufsuchen, einen Online-Anbieter nutzen oder zu Hause mit Freunden spielen, um die Aufregung des Spiels zu erleben. Selbst, wenn man Blackjack noch nie ausprobiert hat, kann man sich im Lucky Nugget Casino mit Hilfe der praktischen Anleitung informieren. Und schon bald kann man selbst gegen Gegner antreten, genau wie die Helden im Film.

Kasinos und Glücksspiele werden für Männer wohl immer verlockend bleiben. Ob man gewinnt oder verliert, die Faszination nimmt nie ein Ende, denn letztendlich wollen wir alle zu Filmhelden werden.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.