Männerabend Seite

Männerabend Special – Braukunst Live 2015 – Teil 1


bklpreBraukunst Live 2015 – Teil 1!

Dennis, Ferdi, Markus und Steffen waren auch in diesem Jahr wieder gemeinsam auf der Braukunst Live in München unterwegs. Unterstützung haben wir uns in diesem Jahr von unseren beiden „Außenreporterinnen“ Candy & Kirsten geholt und, in guter alter Tradition, stellen wir auch einen neuen (Tages)Praktikanten vor: Den Berti!

Aber wir haben z.B. auch den Yps und viele weitere treue Hörer/innen vor Ort getroffen.

Wir haben zahlreiche fantastische Biere getrunken und wünschen euch heute viel Spaß mit dem 1. Teil unserer Berichterstattung! :)

Timecodes [hh:mm:ss]:
[00:00:00] – [00:03:12] Intro und Einleitung
[00:03:12] – [00:05:00] Willkommen aus München
[00:05:00] – [01:36:34] Frank Böer
[00:06:48] – [00:21:21] Kehrwieder Kreativbrauerei und Braukunstkeller
[00:21:21] – [00:27:40] Hanscraft
[00:27:40] – [00:33:03] Pyraser
[00:33:03] – [00:37:58] Welde
[00:37:58] – [00:51:42] Bier Deluxe
[00:51:42] – [01:00:40] Riedenburger
[01:00:40] – [01:08:13] St. Erhard
[01:08:13] – [01:14:25] Hopfenstopfer
[01:14:25] – [01:22:10] Hanscraft und Mashsee
[01:22:10] – [01:27:42] Tilmans Biere
[01:27:42] – [01:34:14] Mashsee
[01:34:14] – [01:38:00] Bier Deluxe
[01:38:00] – [01:44:07] Brewdog und Hofmark
[01:44:07] – [01:45:09] Vorschau auf Teil 2
[01:45:09] – [01:46:19] Outro

Schaut gerne auch bei unserem wöchentlich erscheinenden „Bier der Woche“ vorbei, stöbert in unserem Bier-Lexikon und kommt in unsere Gruppe auf Facebook um mit anderen Bierverliebten zu plaudern oder euch einfach Anregungen für gute Biere zu holen.

Für alle weiteren Infos schaut euch bitte die zugehörigen Seiten auf Facebook an:
>>> BITTEN LIKEN <<<< Männerabend auf Facebook

>>> BIITE BEITRETEN <<< „Männerabend – Die Gruppe“ auf Facebook

>> BITTE ABONNIEREN << Männerabend auf iTunes

Download:
(Rechtsklick -> „Ziel speichern unter“)


Länge: 106 min - Größe: 98 mb

 


3 comments on “Männerabend Special – Braukunst Live 2015 – Teil 1

  1. Yps

    Es war klasse Euch dort livehaftige zu treffen!
    Tolle Biere habe ich auf der Braukunst live probieren können, aber Eure Empfehlung des „Moll“ war für mich der absolute Reinfall (war das Absicht?)!
    Ich hab natürlich Eure Empfehlung in Moll auch an meine Kollegen weitergegeben, und die waren genauso wenig amused wie ich. Aber einen Coin konnte man natürlich investieren…

    Allerdings überwiegt natürlich die Gelegenheit FANTASTISCHE Biere dort trinken zu können, auf die ich von Euch aufmerksam gemacht wurde: BackboneSplitter vom Hans, Faust-Auswandererbier, Timanns Helle usw.
    Als Höhepunkt habe ich mir das Sculpin von BallastPoint gegönnt. Ich schwelge immer noch von dem Duft und Geschschmack!!

    cheers und Prost
    Yps

  2. Das Moll ist natürlich ein ganz spezielles Bier: Sauer UND Rauchig … das ist man ja jetzt nicht unbedingt gewohnt!

    Ich fands echt gut gelungen und es hatte eine hohe „Drinkability“. Und ich freu mich schon aufs Imperial Moll 😀

    War definitiv toll soviele Hörer/innen zu treffen!

    • Yps

      hallo Dennis,

      für mich hatte das „Moll“ gar keine Drinkability. Da hatte für mich das „Mort Subite“ noch mehr drinkability.
      vielleicht hatten wir auch was von ein schlechte Fass bekommen, Ich habe überhaupt keine Rauchnoten geschmeckt. Ich bin mir auch nicht sicher, ob überhaupt Saccheromyces cerevisiae die Haupthefe war; geschmacklich habe ich gleich an Brettanomyces gedacht („Pferdeschweiss“-Noten).
      Aber vielleicht bin ich noch nicht weit genug fortgeschritten auf dem „Biererleuchtungspfad“.
      Aber meine Kritik soll natürlich nicht gegen Kehrwieder anstinken, die sehr sehr gute Biere brauen!
      y

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.